Wie erkläre ich meinem Kind rote Augen auf Fotos?

Home » Kinderfragen » Wie erkläre ich meinem Kind rote Augen auf Fotos?

Jeder kennt es: auf Familienfotos schauen alle in die Kamera, lächeln, es blitzt – und auf dem Foto haben alle oder einige Personen plötzlich rote Augen. Doch woher kommt der Rote Augen Effekt?

Pupille spielt entscheidende Rolle

Das Auge hat ebenso wie unser gesamter Körper ebenfalls eine Haut. Diese wird Netzhaut genannt und ist sehr stark durchblutet. Wenn der Fotograf nun ein Foto schießt – und die Kamera zur Beleuchtung der Motive einen Blitz auslöst – wird der Kamerablitz von der Netzhaut reflektiert und auf dem Bild entsteht ein Rotstich im Auge der Personen. Dabei wirkt sich dieser Effekt besonders dann aus, wenn das Blitzgerät in einer Achse mit dem Kameraobjektiv platziert ist. Wenn die Person dann noch genau ins Objektiv schaut, tritt der Rote Augen Effekt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein.

Wie man den Effekt vermeiden kann

Um den Rote Augen Effekt zu umgehen, platzieren professionelle Fotografen das Blitzgerät mit gewissem Abstand von der Kamera entfernt. Da Hobbyfotografen meist nicht über ein gesondertes Blitzlicht verfügen, hilft es allerdings auch, einen „Vorblitz“ auszulösen, damit sich das Auge auf den Hauptblitz einstellen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Kindgerecht.info